Mit flotten Rhythmen auf der Elbe unterwegs

Noch bis Sonntag lebt Dresden im Dixie-Fieber  – Umzug durch die historische Altstadt und Jam Session beenden das 49. Dixieland-Festival

Das 49. Dixieland-Festival 2019 hält seit dem 19. Mai Dresden und seine Besucher in Atem. Angebote für Kinder und Familien, für Drinnen und Draußen verbreiten noch bis zum kommenden Sonntag  eine ganz besondere Stimmung. Am Donnerstagabend legen traditionell die Schiffe der Sächsischen Dampfschifffahrt am Terrassenufer zur Riverboat-Shuffle ab. Obwohl der Wind ziemlich frisch bläst, sind die Gäste gut gelaunt. Immerhin soll es nicht regnen. Und für alle, die von Kälte und Wind nicht verschont werden, hier ein schottisches „Geheimrezept“: Zwei Finger breit Whisky ins Glas, heiß machen, einen Teelöffel Honig einrühren. Und das ganze heiß! genießen. Hilft auch nach dem Festival gegen Erkältung und Kratzen im Hals.

Doch zurück zur Bootspartie. Pünktlich 18.45 Uhr entern die Dixiefans die Schiffe, nachdem sie zuvor geduldig in langen Schlangen gewartet haben. Auf den beiden Motorschiffen tauschen König August und die Cosel wie jedes Jahr freundliche Worte. Und los geht es. Wir sind auf dem Personendampfer  „Leipzig“ dabei. Vom Terrassenufer geht es elbeaufwärts Richtung Pillnitz – begleitet von launigen Dixie-Klängen der Blue Wonder Jazzband und Jazz a Bichon aus Frankreich. An den Ufern links und rechts begleiten Interessierte winkend den Korso. In den Biergärten entlang der Elbe herrscht ebenfalls Dixie-Stimmung. Die Gastronomen an Borg haben alle Hände voll zu tun, erfüllen mit einem Lächeln die Wünsche. Musik und Stimmung verlangen geradezu nach einem guten Schluck und leichten Speisen. Auswärtige drängen sich neugierig heran, fragen nach markanten Gebäuden am Ufer. Und so kommt man schnell ins Gespräch mit den Gästen aus Kassel, dem Saarland und natürlich auch mit Dresdnern selbst.  Toll.

Ein Stück hinter Pillnitz drehen die Schiffe. Jede Begegnung wird von lautem Signalgeben, Musik und großem Hallo auf beiden Seiten gefeiert. Zurück am Terrassenufer der nächste Höhepunkt – ein brillantes Feuerwerk. Allseits großes Händeschütteln. Vielleicht trifft man sich ja noch einmal auf einem der Veranstaltungsorte. Am Freitag wird Dixie unter anderem auf dem Altmarkt und am Külz-Ring geboten. Kulturpalast und Feldschlösschen-Stammhaus sind ausverkauft und im Flughafenterminal sind einige der insgesamt 36 Bands und Solisten zu erleben. Zwischen Hauptbahnhof und Altmarkt  wird amSonnabend die Prager Straße zur Dixie-Meile, die Jazz-Straßenbahn ist unterwegs. In der „Jungen Garde“ gibt es am Sonntagvormittag eine Dixieland-Gala und auf der Jazz-Meile wird gefeiert und getanzt. Den  Schlusspunkt setzen ab 16 Uhr der Umzug durch die historische Altstadt und  die Jam Session der beteiligten Bands. Dann heißt es „Auf Wiedersehen“ zum 50. Dixieland-Festival  in Dresden 2020. Unter www.dixielandfestival-dresden.com finden Kurzentschlossene oder Interessierte das Programm und viele weitere Informationen. (Fotos: Sabine Bachert)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s