Historischer Schatz mitten in der Innenstadt von Dresden

Gepostet von

Seniorengruppe des DJV besuchte Busmannkapelle

Wie so viele Gebäude wurde auch die Sophienkirche Dresden in der Bombennacht vom 13. Auf den 14. Februar 1945 zerstört. Sie brannte völlig aus. Jahrelang rangen interessierte Dresdner darum, wenigstens die Ruine zu erhalten. Trotz anhaltendem Widerstand wurde sie 1962 auf Beschluss der Partei- und Staatsführung der DDR abgerissen. Mit einem Dresdner Ratsbeschluss begann 1994 zwar nicht der Wiederaufbau der Kirche, doch Schritt für Schritt wird seitdem die Gedenkstätte Busmannkapelle errichtet.

Benannt ist sie nach der Ratsherrenfamilie Busmann, die 1400 eine Kapelle an die zweischiffige gotische Hallenkirche anbauen ließ. Als Evangelische Kirche zu St. Sophien – Namensgeberin war die sächsische Kurfürstin Sophie – wurde das Gotteshaus 1602 geweiht. Von der ersten Erwähnung 1265 als Franziskanerklosterkirche, über die Zerstörung 1945 und den Abriss 1962 bis heute gibt es viel zu berichten. So zum Beispiel, dass Friedemann Bach von 1733 bis 1746 hier als Kantor tätig war.

Wer mehr erfahren möchte, kann sich an die Gesellschaft zur Förderung einer Gedenkstätte für die Sophienkirche e.V. Dresden wenden, die 1998 gegründet wurde. Deren Mitglieder haben nicht nur umfangreiches und interessantes Material zusammengetragen, einen sehr informativen Flyer verfasst – dem ich meine maßgeblichen Informationen entnommen habe. Sie sind der Motor, der die weitere Errichtung der Busmannkapelle und das Konzept für die künftige Nutzung voran treibt. Interessierte können sich auch für eine Führung anmelden. Und man kann den weiteren Ausbau der Gedenkstätte, die schon jetzt einen ganz außergewöhnlichen Anblick bietet, mit einer Spende unterstützen. Text/Fotos: Sabine Bachert

www.Busmannkapelle.de

E-Mail: Sophienkirche@Busmannkapelle.de

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s