Zwischen „Orient und Okzident“

Verein „Chinesischer Pavillon“ lädt am 1. Oktober zu einem besonderen Konzert in den Pavillon  auf den Weißen Hirsch Dresden ein

Im Dezember 2005 gründeten Bewohner vom Weißen Hirsch den Verein „Chinesischer Pavillon zu Dresden e.V.“. Der Verein arbeitet einerseits für den Erhalt dieses seltenen Bauwerkes und führt andererseits die Tradition fort, hier einen Ort der Begegnung, Bildung und Erholung zu etablieren. In diesem Sinne lädt der Verein immer wieder zu besonderen Veranstaltungen ein.

Die nächste steht nun am 1. Oktober an. Ab 15 Uhr erklingen unter dem Titel „Orient & Okzident“ bretonische Lieder und chinesische Musik. Gedichte aus Goethes Westöstlichem Diwan, fernöstliche Weisheiten und bretonische Texte runden das Programm ab. Ausführende sind Rainer Promnitz (Cellist und Komponist), Dr. Antony Heuling (Dichter und Sänger), die Pianistin Rieko Yoshizumi und die Rezitatorin Anke Kamila Müller. Karten für die Veranstaltung zum Preis von 4 Euro kann man an der Abendkasse im Chinesischen Pavillon, Bautzner Landstraße 17, erwerben oder vorab per E-Mail unter info@chinesischer-pavillon.de bestellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s